Verein

Der Verein zur Förderung des deutschen Pétanque Sports – VFPS Osterholz-Scharmbeck

Am Mittwoch, den 27.02.2008 wurde der Verein zur Förderung des deutschen Pétanque Sports – kurz VFPS – gegründet. Begeistert von der Idee der Initiatoren Martin Kuball und Horst Weidenhöfer, den deutschen Pétanquesport zu fördern und in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, konnten schnell sechs weitere Boulebegeisterte gefunden werden.

Als erstes Highlight veranstaltete der Verein in Osterholz-Scharmbeck der Grand Prix du Nord. Auf Anhieb wurde dieses Event das bisher größte deutsche Hallen-Turnier und zog viele nationalen und internationalen Stars der Pétanque-Szene in unsere Kreisstadt. Bereits ein Wochenende später trafen sich an gleicher Stelle die Spitzenspieler der Landesverbänden des Deutschen Pétanque Verbands zum alljährlichen Länderpokal. Als Schirmherr der beiden Veranstaltungen konnte unser Bürgermeister Martin Wagner gewonnen werden.
Die gute Zusammenarbeit und die zahlreichen Berichte in der örtlichen Presse haben den Pétanque Sport in Osterholz-Scharmbeck ein neuen Stellenwert verschafft. Auch in der Pétanqueszene erntete der VFPS bundesweit viel Anerkennung für die organisatorischen Leistungen.

Aber nicht nur bei der Organisation ist der VFPS aktiv, auch auf dem Platz will er Erfolge erzielen. Pétanquespieler aus Osterholz-Scharmbeck haben schon mehrere Deutsche Meistertitel erzielt und auch schon Deutschland auf der Weltmeister- und Europameisterschaft vertreten. Nur auf Vereinsebene wurden ihnen in Osterholz-Scharmbeck keine Möglichkeit gegeben sich national oder international unter Beweis zu stellen. Der VFPS konnte dafür endlich eine Plattform bieten. Ende 2008 wurden Gespräche mit namhaften Bundesliga-Spielern und jungen Talenten aus Niedersachsen geführt. Mit dem ausgesprochenen Ziel in naher Zukunft in der Bundesliga zu spielen konnte für die Saison 2009 erstmals ein Team gebildet werden. Aufgestellt mit Kaderspielern des Niedersächsischen und auch des Deutschen Pétanque Verbandes gelang dem VFPS im Jahr 2009 mit Lea Kleinspehn, Jan Garner, Bernd Hoffmann, Martin Kuball, Steven Panther, Nico Seedorf, Filip und Olaf Wätjen der souveräne Aufstieg aus der Bezirksliga in die Regionalliga. Verstärkt durch die Neuzugänge Patricia Kirsch, Mika Everding, Gerrit Halbach und Horst Weidenhöfer konnte auch im Jahr 2o1o schon vor dem letzten Spieltag der Aufstieg in die Niedersachsenliga gefeiert werden.